Deutschland

Überblick

Geocycle (Deutschland) ist ein verlässlicher Partner im Bereich innovativer Recycling- und Verwertungslösungen für verschiedene Abfallströme und industrielle Nebenprodukte.

Wir haben einen klaren Fokus auf Märkte, Kunden und die damit verbundene Entsorgungswirtschaft. Darüber hinaus sind wir Teil des globalen Geocycle-Netzwerks der Holcim Gruppe und bieten Dienstleistungen für die Circular Economy.

Mit über 30 Jahren Erfahrung, starken Partnerschaften und einer lösungsorientierten Mentalität entwickeln wir nachhaltige und sichere Lösungen für die Recycling- und Entsorgungswirtschaft.

Services

Nachhaltige Abfallwirtschaft

Dokumentation der Entsorgung

Beratung vor Ort

Hohe Standards im Bereich von Arbeits- und Umweltschutz

Evaluation, Analyse und Charakterisierung von Abfällen

Circular Economy

Wir reduzieren mit unseren Lösungen Emissionen im Produktionsprozess für Zement und schließen Stoffkreisläufe entlang der Wertschöpfungskette.

Möglich wird dies durch Co-Processing - die gleichzeitige energetische und stoffliche Verwertung von Abfällen und/oder industriellen Nebenprodukten in einem industriellen Prozess. Dies substituiert natürliche Ressourcen und spart CO2.

Damit bietet Geocycle einen einzigartigen Service für das wichtigste Baumaterial der Welt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Circular Economy.

 

Unterschiedliche Abfälle, eine Lösung: Co-processing

Co-processing ist die gleichzeitige energetische und stoffliche Verwertung von Abfällen und/oder industriellen Nebenprodukten innerhalb des Produktionsprozesses von Zementklinker. Dies substituiert natürliche Ressourcen und spart CO2.

Organische Komponenten des Abfalls dienen als Energieträger, während mineralische Bestandteile als Rohstoffsubstitute Verwendung finden. Auf diese Weise werden natürliche Ressourcen geschont, Treibhausgasemissionen reduziert und Deponieraum verringert. Damit schafft Co-processing einen Mehrwert für Umwelt und Gesellschaft und unterstützt Unternehmen, ihre Produktion nachhaltiger zu gestalten.

Beispielhaft setzen wir in unseren Werken die folgenden Stoffströme im Bereich Co-Processing ein und entwickeln diese fortlaufend weiter:

Feste Abfälle
nicht recyclingfähige Kunststoffe und Dachpappe 
Flüssige Abfälle 
Altöl, Emulsionen, Lösemittel
Biomasse
Trockenklärschlamm, Tiermehl und Altholz
Mineralische Abfälle
aufbereitete Bauschuttfraktionen, mineralische Reststoffe und Nebenprodukte (Schlacken, Stäube, Aschen etc)
 

Unser Qualitätsmanagementsystem gewährleistet ein konstantes Monitoring der angelieferten Stoffströme. In diesem Rahmen dokumentieren wir die Entsorgung und stehen im Austausch mit unseren Kunden.

Wir verwenden alternative Brennstoffe unterschiedlicher Herkunft. So werden z. B. Sortierreste, die nicht recycelt werden können, in verschiedenen Korngrößen von 16 mm bis 250 mm eingesetzt. Des Weiteren sind wir in der Lage, bestimmte gefährliche Abfälle umweltgerecht und risikofrei zu verwerten.

Alternative Rohstoffe enthalten, wie die natürlichen Rohstoffe, die für die Zementproduktion erforderlichen chemischen Hauptbestandteile. Durch ihren Einsatz werden natürliche Ressourcen geschont und Stoffkreisläufe können entlang der Wertschöpfungskette geschlossen werden.
 

Geocycle: Kompetenz auf allen Ebenen


Mit unseren Entsorgungswegen bieten wir unseren Kunden und Partnern nachhaltige Abfallmanagement-Lösungen, die in der Abfallhierarchie eine bevorzugte Alternative zur Deponierung und Beseitigung darstellen.
Ein wesentlicher Teil unserer Partner sind Unternehmen der Abfallwirtschaft sowie Industrieunternehmen der Rohstoffherstellung, Chemie- und Automobilindustrie.

3-Werke-Netzwerk: Lägerdorf, Höver, Beckum


Für unsere drei Werke in Deutschland beschaffen wir jährlich mehr als 800.000 Tonnen alternative Roh- und Brennstoffe.

Ein Netzwerk von drei Zementwerken bietet einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil hinsichtlich der geografischen Reichweite von Verwertungsmöglichkeiten. Diese Vernetzung ermöglicht Flexibilität, Kosteneinsparungen und die Einhaltung von Umweltauflagen.

 

Behandlung gefährlicher Abfälle:
Verwertung von teerhaltigen Abfällen, aufbereiteten Lackschlämmen und Altöl


Wir bieten innerhalb unseres Netzwerkes die Verwertung von gefährlichen Abfällen an. Hierzu gehören u.a. teerhaltige Abfälle, aufbereitete Lackschlämme und Altöl. In diesem Bereich entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden innovative Lösungen, um eine sichere und umweltgerechte Verwertung gefährlicher Abfälle zu gewährleisten.

 

Aufbereitungsplattform:
Verarbeitung von industriellen Reststoffen zu alternativen Rohstoffen


Auf unserer Aufbereitungsplattform werden industrielle Reststoffe für den Einsatz im Zementklinkerofen vorbereitet. Aus unterschiedlichen Materialien, wie z. B. Reststoffen der Stahlindustrie, Aschen und Stäube entstehen hier alternative Rohstoffe.

Bei diesem Prozess ist die Qualitätskontrolle zur Überwachung der Zusammensetzung ein zentrales Element. Ein konstanter Gehalt der Bestandteile trägt zu einer gleichbleibend hohen Qualität des Zementklinkers bei.

 

Image
holcim_hoever_13_aussenbereich_1303_full_medium.jpg
Image
holcim_beckum_0003_medium.jpg
Image
holcim_tag_02_1274_medium.jpg

Mitgliedschaften

Geocycle Germany Office

Geocycle (Deutschland) GmbH
Troplowitzstraße 5
22529 Hamburg
Germany


britta.pfullmann@geocycle.com
 


+49 40 36002 418